0221 1680 650 0221 1680 6599 kanzlei@stader-law.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Weiterlesen …
Aktuelle Nachrichten

Bankrecht: BGH bestätigt Rechtsprechung zur Restschuldversicherung

18-01-2011 08:24
von RA Lutz Stader
© karelnoppe - Fotolia.com

Der BGH bestätigt in seinem heutigen Urteil (XI ZR 356/09), seine Rechtsprechung zur Widerruflichkeit von Restschuldversicherungsverträgen.

Wie wir bereits berichtet hatten (vgl. Artikel vom 15.12.2009) ist der BGH der Ansicht, dass der Darlehnsvertrag und die Restschulversicherung ein verbundenes Geschäft bilden können, wenn das Darlehn teilweise auch zur Finanzierung der Restschuldversicherung diente.

In dem nun gesprochenen Urteil bestätigt der BGH diese Rechtsprechung. Auch in diesem Fall widerriefen die Bankkunden den Darlehnsvertrag und verweigerten die Zahlung der Restschuldversicherungsprämien.

Der BGH bestätigte, dass der Widerruf des Darlehnsvertrages zugleich dazu führe, "dass der Kläger gem. § 358 Abs. 2 S. 1 BGB nicht mehr an den Reschtschuldversicherungsvertrag gebunden ist".

Das Urteil im Volltext finden Sie [hier].

Kann ich meinen Darlehnsvertrag auch widerrufen?

Sie möchten auch Ihren Darlehnsvertrag auf die Widerruflichkeit überprüfen lassen? Nehmen Sie einfach [hier] kontakt zu uns auf. Die erste Einschätzung unserer Anwälte ist im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung vollkommen gratis.

Zurück

© Stader Rechtsanwälte GbR. Alle Rechte vorbehalten.

Kostenloses Infomaterial

Unsere Kanzlei stellt Rechtssuchenden laufend hochwertige Informationsmaterialien und Broschüren kostenlos zur Verfügung. Gerne senden wir auch Ihnen unsere Informationsbroschüren zu aktuellen Themen kostenlos per Post zu.