Bürozeiten

Montag bis Donnerstag

09:00 - 12:30
13:00 - 17:00

Freitag

09:00 - 12:30
13:00 - 15:00

Besprechungs- und Beratungstermine können nur nach vorheriger Vereinbarung angeboten werden.

BGH zur Ersatzfähigkeit eines Rückstufungsschadens in der Kfz-Kasko-Versicherung

von RA Lutz Stader

Mit Urteil vom 19.12.2017 (VI ZR 577/16) bestätigt der BGH, dass der Rückstufungsschaden in der KFZ-Kaskoversicherung auch bei nur anteiliger Schadenverursachung erstattungsfähig ist, da insoweit Mitursächlichkeit genügt.

Rückstufungsschaden ersatzfähig

Nach ständiger Rechtsprechung des BGH ist eine Rückstufung in der Vollkaskoversicherung nach einem Verkehrsunfall für den Geschädigten die Folge seines unfallbedingten Fahrzeugschadens und stellt einen ersatzfähigen Schaden i.S.d. §§ 249 ff. BGB dar.

Schädiger haftet auch bei anteiliger Schadensverursachung

Der Schädiger haftet hierbei auch bei nur anteiliger Schadensverursachung für den Rückstufungsschaden. Es gilt der Grundsatz, dass eine Mitursächlichkeit einer Alleinursächlichkeit gleichsteht. Die ersatzfähige Position des Rückstufungsschadens ist daher wie jede andere zwischen Schädiger und Geschädigten zu teilen.

Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung unerheblich

Unerheblich ist zudem, wann der Geschädigte in Höhe seiner Haftungsquote seine Vollkaskoversicherung in Anspruch nimmt, d.h. ob er die Regulierung des Haftpflichtversicherers seines Unfallgegners für dessen Haftungsquote abwartet und erst dann an seine Kaskoversicherung herantritt oder ob er bei dieser sofort den gesamten Schaden geltend macht.

Die Ersatzfähigkeit des Rückstufungsschadens kann ebenso wenig mit der Begründung verneint werden, dass dieser nur im Hinblick auf den eigenen Haftungsanteil eingetreten sei.

Zurück

Copyright 2020 Stader Rechtsanwälte GbR. Alle Rechte vorbehalten.
Zur korrekten Darstellung unserer Webseite werden notwendige Cookies geladen. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Darüber hinaus verwendet diese Webseite Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics. Sie habe die Möglichkeit der Nutzung dieser Dienste zu widersprechen. Wenn Sie den Diensten widersprechen, stehen Ihnen nicht alle Funktionen dieser Webseite zur Verfügung. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.