Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Köln: 0221 1680 650  |  Frankfurt: 069 710456 109

Aktuelle Nachrichten aus unserer Beratungspraxis

Aachener Bausparkasse kassiert Versäumnisurteil

Die Aachener Bausparkasse verhindert weitere ungünstige Urteile durch Fernbleiben vom Gerichtstermin.

von

Geschäftsgrundlage wird durch Niedrigzinsen nicht gestört

Das Landgericht Aachen hat in einer aktuellen Entscheidung vom 18.07.2017 (Az.: 10 O 158/17) die Unwirksamkeit einer Kündigung der Aachener Bausparkasse nach §§ 313, 314 BGB bestätigt. Die Bausparkasse trägt das Risiko einer Änderung des allgemeinen Zinsniveaus.

Aachener Bausparkasse kündigte Vertrag wegen Niedrigzinsen

In dem vor dem Landgericht verhandelten Fall hatte die Aachener Bausparkasse den Bausparvertrag gekündigt, da sie die Ansicht vertrat, ihr sei ein Festhalten des für sie ungüstigen Bausparvertrags aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsen nicht zumutbar. Sie könne sich daher auf einen außerordentlichen Kündigungsgrund nach § 314 BGB bzw. auf einen Wegfall der Geschääftsgrundlage nach § 313 BGB berufen.

Der Bausparer hat der Kündigung widersprochen. Da die Bausparkasse auf der Wirksamkeit der Kündigung beharrte, wurde Klage zum Landgericht Aachen erhoben.

Landgericht hält Kündigung für unwirksam

Das Landgericht hält diese Kündigung für nicht wirksam. Nach der Ansicht der Aachener Richter fehlt es an einem wichtigen Grund zur Kündigung. Die allgemeinen Niedrigzinsen können hierfür nicht herhalten. Vielmehr trägt die Bausparkasse das Risiko von der Änderungen des allgemeinen Zinsniveaus. Entsprechend stellte das Landgericht die Unwirksamkeit dieser Kündigung durch Urteil fest.

Aachener Bausparkasse trägt auch die außergerichtlichen Rechtsanwaltsgebühren

Darüber hinaus wurde die Aachener Bausparkasse auch zum Ausgleich der außergerichtlichen Rechtsanwaltsgebühren verurteilt. Nach Ansicht des Landgerichts stellt die unberechtigte Kündigung eine Pflichtverletzung aus dem Bausparvertrag dar, die zum Schadensersatz in Höhe der Anwaltskosten berechtigt.

Urteil stärkt Bausparkunden bei der Abwehr unberechtigter Kündigungen

Das Urteil des Landgerichts verbessert die Rechtsposition der Bausparkunden enorm. Zwar hatte das Amtsgericht Aachen kürzlich in einem von RA David Stader geführten Verfahren ebenfalls die Unwirksamkeit der Kündigung angenommen (wir berichteten), jedoch stand eine Äußerung des für Berufungen gegen Urteile des Amtsgerichts zuständigen Landgerichts noch aus. Mit dem aktuellen Urteil zeichnet sich ab, dass auch in der zweiten Instanz vor dem Landgericht Aachen gute Chancen bestehen, die unberechtigte Kündigung abzuwehren.

Kostenlose Erstberatung

Wir beraten betroffene Bausparkunden die sich gegen die unrechtmäßigen Kündigungen wehren wollen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung.

Kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie unser kostenloses Erstberatungsangebot und lassen Sie Ihre Verträge rechtlich durch unsere spezialisierten Rechtsanwälte prüfen.

Ansprechpartner

David Stader
Fachanwalt für Bankrecht
0221 1680 650

Zurück

Copyright 2014 - 2021 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Online-Angebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern. Erläuterungen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Erforderlich:

Notwendige Cookies und Google Fonts zulassen damit die Website korrekt funktioniert.

Externe Medien:

Externe Medien wie Youtube zulassen.

Statistik:

Matomo Analytics zulassen. Sie haben die Möglichkeit Matomo Analytics jederzeit zu deaktivieren. Nutzen Sie hierzu die Opt-Out-Funktion.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen, sowie die Matomo Opt-Out-Funktion finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.