Loading...

Köln

Oskar-Jäger-Str. 170
50825 Köln

0221 1680 650

0221 1680 6599

Frankfurt a.M.

Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt a.M.

069 710456 109

069 710456 450

Öffnungszeiten

Mo - Do: 09:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 17:00 Uhr

Fr: 09:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr

Erstberatung

Nutzen Sie unser Erstberatungsangebot und lassen Sie Ihr Anliegen qualifiziert durch unsere spezialisierten Rechtsanwälte prüfen.

DE
Köln: 0221 1680 650  |  Frankfurt: 069 710456 109

OLG Köln und OLG Hamm bestätigen: Widerrufsbelehrung der Sparkassen ist fehlerhaft

Durch Hinweisbeschluss vom 06.11.2015 (OLG Köln) und Urteil vom 04.11.2015 (OLG Hamm) steht in NRW fest, dass viele Widerrufsbelehrungen der Sparkassen aus den Jahren 2003 bis 2008 fehlerhaft sind.

von

Durch die neusten Entscheidungen der Oberlandesgerichte Köln und Hamm existiert nun in jedem Gerichtsbezirk in Nordrhein-Westfalen eine verbraucherfreundliche Entscheidung bzgl. der "Frühestens" Belehrung aus dem Sparkassenverlag.

Fußnote bringt Belehrung zu Fall

In beiden Fällen (OLG Köln, Hinweisbeschluss vom 06.11.2015, Az.: 13 U 113/15; OLG Hamm, Urteil vom 04.11.2015, Az.: 31 U 64/15) haben die Senate beanstandet, dass die Fußnote "Bitte Frist im Einzelfall prüfen" eine eigene inhaltliche Bearbeitung darstellt, die der Bank eine Berufung auf die Richtigkeitsfiktion der Musterverwendung versagt. Denn hätte die Bank das damals geltende Muster verwendet, wäre jeder Fehler in der Belehrung unbeachtlich. 

Chaotische Rechtsprechung in Köln wohl beendet

Damit dürften die mitunter chaotischen Verhältnisse in Köln wohl beendet sein. Denn hier hing die Frage, ob Verbraucher gewinnen oder verlieren maßgeblich davon ab, welche Kammer den Fall zu entscheiden hatte. So hatte die 15. Kammer mit Verweis auf einen Beschluss des Oberlandesgerichts Köln angenommen, dass die Fußnote generell nicht Teil der Belehrung sei. Die 22. Kammer hingegen nahm den Beschluss des OLG nicht zum Anlass seine verbraucherfreundliche Rechtsprechung zu ändern. Durch den neusten Beschluss des Oberlandesgerichts Köln sind die Zweifel in Köln wohl ausgeräumt. Wie die 15. Kammer auf den Beschluss reagiert, werden wir in Kürze berichten. Unser nächster Verhandlungstermin vor dieser Kammer findet am 14.01.2016 statt.

Kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie unser kostenloses Erstberatungsangebot und lassen Sie Ihre Verträge rechtlich durch unsere spezialisierten Rechtsanwälte prüfen.

Ansprechpartner

David Stader
Fachanwalt für Bankrecht
0221 1680 650

Zurück

Copyright 2014 - 2021 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Online-Angebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern. Erläuterungen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Erforderlich:

Notwendige Cookies zulassen damit die Website korrekt funktioniert.

Externe Medien:

Externe Medien wie Youtube zulassen.

Statistik:

Wir haben uns entschieden, auf die Nutzung von Analyse-Tools wie Google Analytics oder Matomo zu verzichten.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.